Newsroom

Onleihe - Ausleihen rund um die Uhr

Das Portal Onleihe Niederbayern/Oberpfalz bietet einen Zugriff auf digitale Medien wie eBooks, ePapers, eAudios und eVideos. Sie können diese Medien ganz bequem rund um die Uhr – auch von zu Hause aus – entleihen und nutzen.

Infos für Neueinsteiger

Möchten Sie die Onleihe testen? Wir richten Ihnen gerne einen Schnupperzugang ein. Bitte senden Sie dafür eine e-Mail an stadtbibliothek@deggendorf.de.
Vielen Dank!

Brockhaus - Die Welt des Wissens nur einen Klick entfernt

Die Brockhaus Enzyklopädie liefert verlässliche Antworten – allgemeinverständlich, multimedial, strukturiert. Alle Informationen sind zu 100 Prozent zitierfähig und somit bestens geeignet zur Vorbereitung von Referaten, Präsentationen und wissenschaftlichen Arbeiten.

Freegal - Musik online

Freegal® Music erlaubt Kund*innen den Zugriff auf eine Sammlung von über 15 Millionen Songs, Musikvideos und Hörbüchern aus über 200 Genres von mehr als 40.000 Musiklabels weltweit, darunter Sony Music, Epic, RCA und Columbia. Alles von klassischer Musik bis Hip Hop, einschließlich Pop, Rock, Kinder, Comedy, Country, Jazz und vieles mehr ist dabei. Freegal® Music ist als eine mobile App und als eine Website verfügbar und sind einfach und intuitiv zu navigieren. Zum Einloggen verwenden Sie die Nummer Ihres gültigen Leseausweises und Ihr Passwort. Pro Tag können 3 Stunden Musik oder Hörbücher gestreamt werden. Zudem können 3 Titel pro Woche dauerhaft herunterzuladen und diese jederzeit auch ohne Internetverbindung abzuspielen. Freegal Music steht Kund*innen der Stadtbücherei kostenlos zur Verfügung und kann im Apple® App Store und Google® Play Store heruntergeladen werden.

TigerBooks - die KinderApp

Mit einer App fördert die Stadtbibliothek Deggendorf jetzt das Lesen bei Kindern auf digitale Weise: „TigerBooks“ bringt neben der Onleihe die Geschichten beliebter Kinderbuch-Helden auf Smartphones und Tablets. Dieses neue Angebot für Kinder im Alter von zwei bis zehn Jahren ist für Bibliotheksnutzer vollkommen kostenlos.
Die App gibt es als kostenlosen Download im Apple Store oder Google Play Store.

eKidz

Digitale Leseförderung mit eKidz: Mit dem digitalen Lernprogramm lernt jedes Kind nach seinen Fähigkeiten flüssiges Lesen. Alle Texte wurden von professionellen Sprechern eingelesen. Die Kinder können sich die Geschichten anhören und mitlesen. Alle Inhalte und Funktionen wurden sorgfältig didaktisch entwickelt. Die Texte basieren auf lehrplanrelevanten Inhalten und bilden den empfohlenen Grundwortschatz ab. Die Texte gibt es in neun Schwierigkeitsstufen. Sprache, Inhalte und die animierten Illustrationen der App sprechen die Interessen von Kindern an. Das freie Lesen mit digitalen Medien macht Spaß und steigert die Motivation. Die App gibt es als kostenlosen Download im Apple Store oder im Google Play Store.

LinguaTV

Mit LinguaTV lassen sich die Sprachen Englisch und Business Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch sowie Italienisch erlernen und trainieren. Mit der Kombination von browserbasierter Technologie, praxisrelevanten Lerninhalten und bewährten Lernmethoden wird ein weltweit standardisiertes und qualitativ hochwertiges Fremdsprachen- und Kommunikationstraining ermöglicht. Die Kurse bestehen aus hochwertigen Videos mit vielen Lernhilfen, interaktiven Übungen, Lernspielen und Text. In authentischen Gesprächssituationen mit Muttersprachler*innen lernen die Nutzer*innen die jeweilige Sprache anzuwenden.

WissensWandel

Die Erweiterung der Online-Angebote um eKidz und LinguaTV ist durch das Förderprogramm „WissensWandel“ möglich. Der Deutsche Bibliotheksverband unterstützt seit November 2020 Bibliotheken und Archive bei ihrer digitalen Weiterentwicklung. Das Programm ist Teil des Rettungs- und Zukunftsprogramms „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Es soll einen Beitrag dazu leisten, die Folgen der Corona-Pandemie für Bibliotheken und Archive zu mildern.

Ziel ist es, Bibliotheken und Archive dabei zu unterstützen, den Zugang zu ihren umfangreichen Angeboten und Beständen künftig auch unabhängig von einer Nutzung vor Ort in deutlich größerem Umfang als bisher zu sichern, neuartige (digitale) Formate der Wissens- und Informationsvermittlung zu entwickeln und ein nachhaltiges hybrides Angebotsportfolio mit einer Kombination aus digitalen und analogen Services dauerhaft und flächendeckend zu etablieren.